Pollenca


Leitbild auf der Finca Ca’n Sureda ist eine artgerechte Viehhaltung. Eine Herde von je 50 Ziegen und Schafen liefert die Milch für die hofeigene Käserei. In einem Offen-Laufstall haben die Tiere viel Platz zum Herumtollen, mit weitgehend auf der Finca hergestelltem Bio-Futter ohne hormonelle oder chemische Zusätze. Die meiste Zeit verbringen sie jedoch draußen auf den weitläufigen Weiden, wo sie leckerste Gräser und Kräuter fressen. Lämmer und Zicklein werden 2-3 Monate von der Mutter gesäugt, bevor sie auf Futter umgestellt werden. Zur großen Finca-Tierfamilie gehören außerdem Kühe, deren Milch demnächst mit in die Käseproduktion einfließt; Schweine und Geflügel vor allem zur Fleischproduktion (die Schlachtung erfolgt unter Bio-Richtlinien in zertifizierten Betrieben); ein Pferd und mehrere Esel, die die Kiefernwälder von trockenem, leicht entzündlichen Unterholz befreien; eine Damwildherde sowie Hunde und Katzen.